Stop-Motion

Stop-Motion

Beim Stop-Motion-Film wird eine Sequenz von Einzelbildern aneinander gereiht. Durch das schnelle Abspielen vieler Fotos entsteht im Gehirn die Illusion einer Bewegung ähnlich wie beim Daumenkino (dem Durchblättern von Seiten).

Pixilation ist eine von vielen Stop-Motion-Techniken, die sich auch für ganze Schulklassen eignet. Der Begriff Pixilation setzt sich aus dem englischen Wort “pixie” = “Elfe, Fee, Kobold” sowie aus dem englischen Wort “titillation” = “Kitzel(n)” zusammen. Dieses “Elfenkitzeln” macht sogar das Fliegen möglich. Wird z.B. ein Schüler nur in dem Augenblick fotografiert, in dem er sich beim Springen in der Luft befindet, entsteht der Eindruck als ob er fliegen kann. Für den Zuschauer entsteht so der Eindruck, als ob gezaubert wird. Der ruckartige und hastig wirkende Effekt ist bei dieser Technik gewünscht.

Die Pixilation-Filme “Judo verleiht Flügel!” und “Rennfahrer Biberle” können Sie auf der Erlebnis-Judo-Seite der Homepage der Grundschule Rommelsbach anschauen.

 

Die Vorteile des Einsatzes von Pixilation sind folgende:

> Nicht nur mit kleinen Gruppen, sondern auch mit der ganzen Klasse lassen sich spannende, originelle und witzige Filme produzieren.

Den Film “Jetzt schlägt´s 13!” können Sie auf der Seite der Schulsozialarbeit der Grundschule Rommelsbach anschauen.

> Ein Pixilation-Projekt lässt sich besonders schnell – ohne großen technischen und organisatorischen Aufwand – umsetzen:

Es wird nur ein iPad mit Stativ und Halterung sowie eine App benötigt.

> Selbst mit dem eigenem Handy lassen sich Stop-Motion-Filme herstellen. Einziges Manko ist der zu kleine Bildschirm! Deshalb lohnt es sich, ein iPad (z.B. beim Kreismedienzentrum) auszuleihen.

> Pixilation eignet sich besonders, um Regeln mit den Schülern einzuüben. Durch den spielerischen Einsatz dieser Stop-Motion-Technik wird die Aufmerksamkeit der Schüler erhöht, wobei der Spass im Vordergrund steht!

> Der eigenen Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Die Schüler bringen sich kreativ mit eigenen Ideen in den Stop-Motion-Film ein.

> Es wird die Fach-, Medien- und Sozialkompetenz der Schüler gefördert!